Wir Kursleiter

Ruth Gossweiler

mail@ruthgossweiler.ch
Tel. 0041 (0)43 / 317 99 45
www.ruthgossweiler.ch

1990–1992 Eidg. dipl. Steinbildhauerin
1993–1997 Mitaufbau der Kunstgiesserei St.Gallen
1997 Stukkatur-Weiterbildung, Venedig
1998–2002 Auftragsarbeiten, figurative Bildhauerei
2001–2005 Denkmal Ueli Bräker, Wattwil

„Das Darstellen eines zeitgenössischen Menschenbildes ist mein künstlerisches Anliegen. Kunstgewerbeschule, Steinbildhauerausbildung, Weiterbildunge mit Bronzeguss, Stukkaturtechniken, Zusammenarbeiten mit Museen und Denkmalpflege, sind Grundlage meiner Material- und Stilkenntnisse. Auf experimentellem Weg entwickle ich eine präsente Formensprache für die bildhauerischen Themen, Pflanze, Tier und Mensch.“

Annegret Kon

annegretkon@posteo.de
Tel.: 0177 - 557 50 58
www.annegret-kon.de

2002-2006 Hochschule für Künste Bremen
2007 Meisterschülerin bei Prof. Bernd Altenstein
2010/2011 Assistentin RWTH Aachen
Seit 2009 Modellier- und Zeichenkurse

„Nach Zeichnungen oder flüchtigen Skizzen entstehen meine eigenen Arbeiten im Atelier. Das sind bis zu lebensgroße Figuren aus gebranntem Ton aber auch Portraits nach Modell. Diese Figuren werden mit Engoben farbig gefasst. Gerne arbeite ich auch mit einem Materialmix aus Pappe, Zeitung, Wachs, Kleister, Lack und Kleidung.“

Hinschauen, immer wieder begeistert sein von der Formen- und Ausdrucksvielfalt des Menschen und dabei suchen, wie könnte eine materialgerechte Form entstehen. Unter der Prämisse liebe ich es, Kursteilnehmer durch meinen Kurs zu begleiten und bin immer wieder überrascht, wie individuell die Lösungen sind.

Ulrike Möhle

ulrike.moehle@ewetel.net
Tel.: 0177 - 602 70 06
www.ulrikemoehle.de

1997 Meisterschülerin bei Prof. Fritz Verhring
2003-2013 Lehrauftrag an der Universität Bremen
Leiterin der Bildhauerwerkstatt „Mauern öffnen e.V.“
2012 Kulturpreis Landkreis Diepholz

Als Künstlerin sind meine Materialien Keramik und Beton. 1996 konnte ich die Hochschule für Künste in Bremen als Meisterschülerin von Professor Fritz Vehring im Fach Plastik abschließen. Zuvor hatte ich schon die Möglichkeit 2 Jahre bei Professor Volker Ellwanger an der Universität Mainz Keramik zu studieren.

Künstlerisches und handwerkliches Arbeiten zu vermitteln hat mir immer Freude bereitet. So konnte ich an der Hochschule Vechta und der Universität Bremen Studenten innerhalb von Lehraufträgen skulpturales, keramisches Arbeiten vermitteln. Wichtig ist mir, die Entwicklung einer individuellen Vorstellung der keramischen Skulptur zu fördern und technische Möglichkeiten dazu zu vermitteln. Das Angebot meiner Kurse wechselt auf den unterschiedlichen Feldern keramischen Arbeitens von der abstrahierten, abstrakten oder figürlichen Skulptur bis zum skulpturalen keramischen Gefäß.

Markus Keuler

markus.keuler@gmx.de
Tel.: 0177 - 23 00 768
www.markus-keuler.de

1990-1998 Tischler in Hamburg
1999-2005 Studium HfK Bremen, AdK Karlsruhe
2006 Meisterschüler bei Prof. Bernd Altenstein
Seit 2008 Lehraufträge: Hochschule Bremen, Gerhard-Marcks-Haus

In meiner eigenen künstlerischen Arbeit geht es immer um das Gegenüber eines Anderen - der uns zwar fremd ist, aber dessen Welt uns auf Augenhöhe begegnet. Deshalb haben meine Skulpturen auch diese Ähnlichkeit zu Menschen mit Down-Syndrom.

Mir ist das Arbeiten aus ganzen Holzstücken ebenso vertraut wie (momentan verstärkt) das Zusammensetzen von Einzelteilen: Stücke werden aus manchmal „fehlerhaftem“ Material herausgeschnitten oder -gestemmt und andere eingesetzt, so dass Fugen, Ein- und sogar Durchblicke entstehen. Das Verhältnis von Betrachter und Skulptur ändert sich dadurch.

Auf ähnliche Weise sucht natürlich auch jede/r Teilnehmer/in einen eigenen Weg in die Bildhauerei, auf dem ich nach Kräften begleite und berate.

Stefan Saxen

stefan.saxen@nord-com.net
Tel. 0176 - 68 423 172
www.stefan-saxen.de

1983-1986 Ausbildung zum Steinmetz in Trier
1991-1996 Hochschule für Künste Bremen
Seit 1994 Leitung der Steinbildhauerkurse im Westend Bremen und im Werkhof Berlin
Freie Arbeiten und Auftragsarbeiten in Bremen

In meiner eigenen künstlerischen Arbeit als Steinbildhauer bin ich von der klassischen Bildhauerei (Griechenland, Renaissance) geprägt. Dementsprechend habe ich erst als Steinmetz das Handwerk erlernt und dann in Bremen Bildhauerei mit figürlicher Ausprägung studiert. Form und Proportionsgefühl, das man beim Aktstudium gewinnt erlauben es mir auch Kursteilnehmer/Innen, die lieber ungegenständlich bzw. „abstrakt“ arbeiten bei ihrem Vorhaben zu unterstützen. Ich selber liebe die Relief-Bildhauerei. In ihr kann ich losgelöst von der Schwerkraft Geschichten erzählen und Fotos/Bilder dreidimensional umsetzen. Hier zwei Beispiele meiner Arbeit, die ich auch gerne als Auftragsarbeit anbiete.

Top